Malediven19

Malediven


Malediven Tour vom 02.02 bis 14.02.2013

Einen schönen Eindruck von den Malediven bekommt man bereits beim Anflug auf den Male International Airport auf der Insel Hulule. Beim Blick aus dem Flugzeug sind viele der Inseln des Nord Male Atolls zu sehen. Für diejenigen, die etwas unter Flugangst leiden sei gesagt, daß die Landung einem das Gefühl vermittelt man würde ins Wasser fallen.
Die Malediven bestehen aus 19 Atollen und 1197 Inseln, wovon nur 202 bewohnt sind. Aktuell gibt es 87 als Touristeninseln. Die Landfläche beträgt nur 298 qkm, die Wasserfläche jedoch 107.500 qkm.

Über die Entstehung von Atollen gibt es verschiedene Theorien, sicher ist jedoch das Kalkstein, der die Grundlage der Inseln bildet, von Korallenpolypen hergestellt wird. Berge oder Flüsse sucht man auf den Malediven vergeblich, die Inseln liegen nur wenige Meter über dem Meeresspiegel.Mit der „Carpe Vita Explorer“ ging es 2013 auf Tauchkreuzfahrt quer durch die Atolle der Malediven. Die Tour startete in Male und führte uns über den Äquator bis nach Gan. Auf der Reise erlebten wir spektakuläre Strömungstauchgänge in den südlichen Atollen der Malediven, und die Carpe Vita bot uns während der Tour eine komfortable Unterkunft.

Malediven13

Die Carpe Vita

Das 38 Meter lange Schiff ist erstmals 2011 in See gestochen und bietet bis zu 20 Taucher ausreichend Platz. Auf der Carpe Vita gibt es 10 komfortable Kabinen mit eigenem Bad und Dusche, sowie Klimaanlage, Safe und TV. Weitere zwei geräumige Suiten befinden sich auf dem Oberdeck, und auf dem Hauptdeck gibt es sogar zwei Superior Kabinen mit Badewanne

In der klimatisierten Lounge auf dem Hauptdeck gibt es einen großen Flachbildfernseher, ein DVD-Player und eine Bibliothek mit Leseecke. Hier wurden auch die Briefings vor den Tauchgängen abgehalten. Gespeist wurde an einem großen Tisch auf dem Oberdeck. Hier befindet sich auch die Bar des Schiffes.

Die Tauchplätze wurden mit einem Dhoni angefahren, das uns während der ganzen Tour begleitet hat. Unsere Ausrüstung blieb die gesamten Zeit auf dem Dhoni, auf dem sich auch der Kompressor befindet. Bequemes Tauchen ohne schleppen von schwerem Equipment war somit garantiert.
Wir haben auf der Tour 30 Tauchgänge durchgeführt, wovon die meisten Strömungstauchgänge waren. Die Malediven sind bekannt für ihre spektakulären Channel-Dives, und die Verwendung von Riffhaken und Signalboje wird hier schnell zur Routine.

Malediven20

 


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/5/d120937209/htdocs/divemovies/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405