Palau50

Palau


Palau Gruppenreise vom 03.01. bis 19.01.2014

Wer nach Palau reisen will, braucht Flügel oder Flossen. Der Inselstaat liegt mitten im türkisblauen Wasser des Pazifiks, tausend Kilometer entfernt von der nächsten Zivilisation. Nur etwas mehr als 20.000 Menschen leben auf den kleinen und größeren Inseln. Palau ist gesegnet mit einzigartiger Natur. Der tropische Regenwald leuchtet tiefgrün, Palmen säumen die weißen Südseestrände. Die Unterwasserwelt ist außergewöhnlich schön und artenreich – der Traum jedes Tauchers. Den Bewohnern der Insel ist ihre intakte Natur heute sehr wichtig, nirgends in der Region gibt es so viele Schutzgebiete wie hier.

Das Palau Pacific Resort

Bevor unsere Tauchsafari mit der S/Y Palau Siren startete hatten wir drei Übernachtungen im Palau Pacific Resort. Das PPR gilt als das luxuriöseste Resort von Palau und ist insbesondere bei ´Honeymoonern´ und Tauchern beliebt, die nicht-tauchende Begleitpersonen dabei haben. Das Resort mit privatem Strand verfügt über 160 Zimmer, die in die Kategorien Oceanview, Garden View, und Luxus-Suiten unterteilt sind. Das im polynesischen Stil erbaute Haus hat ein Süßwasserschwimmbad, Restaurants, eine Bar, Fitness-Center, ein Spa-Bereich und verschiedene Geschäfte. Im Palau Pacific Resort genießt man märchenhafte Sonnenuntergänge vom Strand oder der Pool-Bar aus. Die Zimmer sind mit Klimaanlage, Kabel-TV und Mini-Bar ausgestattet. Das Resort liegt ca. 7,5 km von der Stadt entfernt.

Die S/Y Palau Siren

Am 07.01 begann unserer Tauchsafari auf der S/Y Palau Siren.Die 40 Meter S/Y Palau Siren ist das neueste Boot der imposanten Siren Tauchsafari Flotte und bietet den Palau-Tauchsafari-Gästen Luxus und ausreichend Platz. Die Kabinen können als Zweibett- oder Doppelbett-Kabinen genutzt werden. Der Salon der S/Y Palau Siren bietet viel Platz und somit ein ideales und angenehmes Umfeld um dort die Mahlzeiten einzunehmen. Und auch das Tauchdeck ist besonders für den Platzbedarf von Tauchern und Fotografen zugeschnitten. Gerade UW-Fotografen und UW-Filmer finden viel Platz um Akkus aufzuladen, aber auch um sich auf die Tauchgänge vorzubereiten und nach den Tauchgängen entsprechend zu versorgen.

Palau35

Video zur Palau Tour 2014

Essen und Trinken auf der S/Y Palau Siren

Das Essen an Bord ist gut, vielfältig und ausreichend. Zum Frühstück nach dem ersten TG macht der Koch Eier nach Wahl. Kaffee kann man mit einer guten Kaffeemaschine zubereiten. Säfte etc. stehen im Kühlschrank zur Verfügung. Zum Dinner gab es vorab Suppe. Fisch ist zwar knapp, Huhn und Krabben waren dafür reichlich vorhanden. Es gab eine große Obstauswahl, Gemüse und  Salat wurden stets zum Essen gereicht. Zum Ende des Dinners wurde immer ein Dessert angeboten. Das Essen wurde mit ausreichend Zeit nach dem Tauchen serviert. Das Briefing des Kochs Andri zum Dinner, ist eine besondere Zeremonie.

Das Tauchen auf Palau

Der Tourplan sieht zehn Tage Palau-Tauchen vor. Die Tauchplätze sind vielseitig und abwechslungsreich. Weitere Infos und Eindrücke über herliche Riffe und Felsen, Kanäle und Steilwände findet man in meinem Video.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Die Wassertemperatur schwankte von 26°C bis 28°C. Nach dem Tauchen wird an Bord gleich ein Getränk gereicht und frische Handtücher liegen bereit. Hier stimmt der Service. Zwei Duschmöglichkeiten befinden sich am Tauchdeck. Zwei WC´s mit Dusche sind auf dem Deck. Nitrox (32%) ist an Bord für zertifizierte Taucher gratis. Bier ebenfalls, aber nur nach dem letzten Tauchgang.

Palau51


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/5/d120937209/htdocs/divemovies/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405